Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon Andy-626 » Do 24. Okt 2019, 14:55

Hallo zusammen, ich suche ein funktionierendes Lenkradmodul für den Tempomat.

Dieses ist ja rechts im Lenkradkranz angebracht.(verschraubt)

Meine Karre ist:
MAZDA 626 GE, 2.5 V6, 163KW, Jahrgang 1997.
Hat wer ein solches Tempomatmodul?
Die Garage meint, dass es an diesem Modul sein kann, dass er nicht die Geschwindigkeit annnimmt.
Wenn ich den Tempomat am Armaturenbrett einschalte leuchtet das Lämpchen darin orange.
Aber ich kann dann vom Lenkrad aus nicht das Tempo einschalten etc.

Habe nun nebenbei die komplette Bremsanlage gewechselt vorne und hinten, geschlitzt und gelochte Scheiben, Bremszangen etc. und werde es nächsten Monat noch eintragen lassen beim TÜV/MFK.

Im Frühjahr endlich die neuen Felgen wie schon mal gepostet in 8.5x17 & 9.75x17 - wahrscheinlich aber erst vorne & hinten in 8.5x17 (Karroseriearbeiten sind heftigst, da ich kein Kunststoff möchte sondern alles in Metall ausgearbeitet sein müssen und das Auto nicht Monatelang in der Garage haben will)

Ich möchte dann im 2020 zum erstenmal bei einem eurer Treffen gerne dabei sein :-)
Das würde mich sehr freuen und eure Ideen hören zum Thema Auto oder Mazda :-)

PS: habe bei einem Tuner angefragt, ob es Sinn macht einen V6 aus Japan mit 200 PS einzubauen :-)
Er meinte, das man das auch mit anderen Nockenwellen, Steuergerät etc. mit meinem Motor erreichen könnte.

Mal schaun. Bis dann - Andy
Andy-626
 
Beiträge: 14
Registriert: So 7. Jun 2015, 11:26
Postleitzahl: 4058
Land: Schweiz

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon qwertzo » Do 24. Okt 2019, 22:07

Hey Andy,

das Modul sollte sich bei mir finden. Schreib mir dazu einfach mal einen PN mit deiner Handynummer.

Der Umbau auf den KLZE macht wenig Sinn, da die Teile sehr selten und dementsprechend teuer sind. Zumal du dann auch deine Betriebserlaubnis verlierst.
Mobilität: 626 GE GLE 2.5 BJ 1994 Sedan; 626 GE V6 2.5 BJ 1994; 626 GE V6 2.5 BJ 1997
Projekt: 626 GE V6 2.5 BJ 1994
Ersatzteillager: 626 GE V6 2.5 BJ 1996, 626 GE V6 2.5 BJ 1994, 626 GE V6 2.5 BJ 1994

Nein ich sammel keine GE ich bin nur ein Messi... :D
qwertzo
 
Beiträge: 549
Registriert: Do 26. Apr 2012, 11:29
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Modell: 626 GE 2.0 / 626 GE 2.5
Postleitzahl: 09212
Land: Deutschland

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon commander_keen » Do 24. Okt 2019, 22:35

Du kannst in unserer Wissensdatenbank unter "Fehlercodes ausblinken" mal den Beitrag zum Thema "Tempomat" lesen, um zu testen, ob die Schalter kaputt sind: http://626ge.de/viewtopic.php?f=31&t=6052
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4089
Registriert: Di 10. Jan 2006, 19:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon Andy-626 » Fr 25. Okt 2019, 08:50

Hallo zusammen

Zuerst vielen Dank für die Antworten und Link zum Testen des Tempomat von commander_keen.
Werde das heute Nachmittag mal durchführen und dann schauen obs an dem gelegen hat.

Ansonsten nehme ich gerne das Angebot an von qwertzo.

Ja der ZE Motor ist schon eine feine Sache, aber wie von qwertzo bemerkt ist es umständlich.
Ich denke ich lasse da lieber dann meinen vorhandenen Motor (78'000km) klassisch tunen für die veranschlagten 8'000 Euro.

Melde mich wieder. Vielen Dank.
Andy-626
 
Beiträge: 14
Registriert: So 7. Jun 2015, 11:26
Postleitzahl: 4058
Land: Schweiz

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon Lima » Fr 25. Okt 2019, 10:42

8000,- für 200ps im GE?!

Sry, aber das würd ich mir echt überlegen. Für die Kohle kriegste bestimmt schon was japanisches (wenns denn japanisch sein soll) jenseits der 200ps in besserem Zustand - aber ist deine Kohle!
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild
Lima
 
Beiträge: 4807
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 13:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 25. Okt 2019, 10:54

Das Problem mit den 8000€ für die 200PS ist auch, dass du vermutlich ziemlich nüchtern feststellen wirst, dass es gar nicht so viel schneller ist. Der Aufstieg von 163 auf 200PS ist echt nicht dolle. Darum lohnt sich meist der ZE auch nicht, weil es einfach gar nicht so viel besser ist.

Beim Sauger verlagert man auch meist damit die Kurven und hat dann zwar mehr Leistung, aber dafür weniger über den Gesamtbereich. Dann hast du zwar 200PS maximal, dafür brauch er aber zb länger bis er überhaupt ordentlich PS erreicht.
Dazu ist der Motor mit seinem Schaltsaugrohr Drehmomenttechnisch recht ausgeglichen. Dinge die man mit schärferen Nockenwellen eher kaputt macht.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2482
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon Andy-626 » Fr 25. Okt 2019, 11:23

Da habt ihr recht, vernünftig ist es nicht :-)
Ist es vernünftig einen alten 626 zu fahren?

Habe gerade ausschau gehalten (verzeiht mir) für einen 323 GT-R

https://www.autoscout24.ch/de/d/mazda-323-limousine-1993-occasion?index=4&make=50&model=321&vehid=6580452&returnurl=%2fde%2fauto-modelle%2fmazda--323%3fr%3d9
Andy-626
 
Beiträge: 14
Registriert: So 7. Jun 2015, 11:26
Postleitzahl: 4058
Land: Schweiz

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon commander_keen » Fr 25. Okt 2019, 12:35

Bauen die dir für 8000 Euro 'nen Turbo dran?
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4089
Registriert: Di 10. Jan 2006, 19:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Suche das Lenkrad-Tempomatmodul

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 25. Okt 2019, 14:56

commander_keen hat geschrieben:Bauen die dir für 8000 Euro 'nen Turbo dran?

Definitiv die sinnvollere Variante. Allerdings weitaus schwerer zu übersehen, es muss also eingetragen werden. Da wird man mit 8000€ vermutlich nur noch schwer hinkommen.

Andy-626 hat geschrieben:Da habt ihr recht, vernünftig ist es nicht
Ist es vernünftig einen alten 626 zu fahren?

Das sind aber Äpfel und Birnen. Der 626 ist in der Anschaffung günstig und im Unterhalt durchaus erträglich, dazu bietet er viel Platz und für das Alter doch ziemlich hohen Komfort mit einer beachtlichen Leistung.
aber 8000€ für 35PS mehr, die du am Ende so gut wie nicht bemerken wirst, ist eine ganz andere Nummer.

Baue deinen 626 doch mal so gut es geht leer. Wenn du es schaffst ca. 200kg einzusparen, dann dürftest du auf dem Niveau von 200PS liegen. Dann weißt du, welchen Unterschied du dir da für 8000€ erkaufst.

Original 7,97kg/PS, 200PS 6,5kg/PS und 200kg weniger 6,75kg/PS.

Bedenke auch, dass du - je mehr Leistung du hast - auch immer mehr Leistung brauchst für mehr Beschleunigung. Wie sich das so mit der Leistung verhält, verläuft das Verhältnis im Quadrat. Die doppelte Leistung bringt nicht die doppelte Beschleunigung.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2482
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland


Zurück zu Suche 626 GE Sachen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste