vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Alles Andere was mit dem 626 GE zutun hat

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Jenkins » Mi 28. Okt 2020, 14:24

Sind die Motoren denn technisch baugleich / identisch, abgesehen vom Getriebe?
Also ist bei Mazda der KL-DE immer gleich, egal ob er im 626, MX-6, oder Xedos steckt?
Wie schaut es mit der Ansteuerung / Steuergeräte aus? Auch austauschbar?
Gerade für die Ersatzteilgewinnung sicher interessant :)
Staub aufwirbeln ;)
Benutzeravatar
Jenkins
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 16:14
Modell: 626 '96 V6
Postleitzahl: 76744
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Schmati » Mi 28. Okt 2020, 19:49

Also zwischen 626 GE und MX-6 kannst tauschen, sind Technisch komplett identisch, zum Xedos hin gab es Unterschiede aufgrund der Ansaugbrücke.

Aber an sich alles untereinander Tauschbar.

Ich habe die Schwungscheibe(leichter) und das Getriebe(kürzer) vom Mx-3 V6(K8) Verbaut ;)
Benutzeravatar
Schmati
 
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 16:40
Wohnort: Dessau
Postleitzahl: 06842
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Jenkins » Do 29. Okt 2020, 00:00

Schmati hat geschrieben:Also zwischen 626 GE und MX-6 kannst tauschen, sind Technisch komplett identisch, zum Xedos hin gab es Unterschiede aufgrund der Ansaugbrücke.

Aber an sich alles untereinander Tauschbar.


Sehr gut zu wissen. Sind das reine "kosmetische" Unterschiede, um mit der Peripherie / dem Platzangebot mitzuhalten oder technische? Er hat doch nicht etwa einen Luftmassenmesser, statt der Menge? :lol:

Schmati hat geschrieben:Ich habe die Schwungscheibe(leichter) und das Getriebe(kürzer) vom Mx-3 V6(K8) Verbaut ;)

Hm...also gleich noch einen MX-3 Schlachter suchen :lol:
Schafft es der KL so "leichtfüssig" zu drehen wie der K8 mit der leichteren Schwungscheibe?
Staub aufwirbeln ;)
Benutzeravatar
Jenkins
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 16:14
Modell: 626 '96 V6
Postleitzahl: 76744
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Do 29. Okt 2020, 12:24

Generell kann man sagen, alle K-V6 sind miteinander kompatibel. Damit meine ich, dass der Block außen identisch ist (egel welcher Hubraum) und alle Anbauteile inkl. Getriebe an allen V6 montierbar sind.

Die größeren Unterschiede ergeben sich aus den Fahrzeugen in denen sie verbaut sind. Da gibt es einige Unterschiede, die nicht immer kompatibel sind:
- Ansaugbrücke (ASB) inkl. Schaltpunkte der VRIS Klappen
- Abgasanlage
- Getriebe
- Zündung

Das sind die wichtigsten Unterschiede.

Die ASB vom Xedos 9 baut so hoch bzw. nach hinten, dass sie in keinem anderen Wagen Platz hat. Die ASB vom 2 Liter (Xedos 6 z.b.) ist nicht so optimal am 2,5 Liter.

Der Xedos 9 hat als eiziger ein komplett anderes Schaltgetriebe, mit Schaltseilen. Alle anderen haben eine Gestänge-Schaltung und die Getriebe sind austauschbar, aber haben unterschiedlichste Übersetzungen (MX-3 das kürzeste; GE/MX-6 das längste und der Xedos 6 dazwischen).

Der Xedos 9 hat ebenfalls als eiziger das Lenkgetriebe so tief, dass die AGA oben drüber muss.

Der Xedos 6 hat als eiziger eine externe Zündspule, alle anderen im Verteiler integriert (aber auch verschiedene Varianten).


Der 2,5 Liter unterscheidet sich hauptsächlich durch die andere ASB zwischen Xedos 9 und GE/MX-6.
Im Xedos 9 gibt es zwischen 2L und 2,5L sonst keine Unterschiede, außer das Steuergerät mit anderer Software.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 485
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Do 29. Okt 2020, 12:25

Jenkins hat geschrieben:Schafft es der KL so "leichtfüssig" zu drehen wie der K8 mit der leichteren Schwungscheibe?


Nein, kann nicht gehen. Alleine schon durch die viel größeren und schwereren Kolben nicht....
Aber ja, ein leichterer Schwung hilft und ist merkbar!
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 485
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Schmati » Do 29. Okt 2020, 12:49

Der Erklärung iat nichts Hinzuzufügen, genauso ist auch mein Wissensstand.


Man merkt die leichtere Schwungscheibe, dreht halt leichter Hoch. Auch das Kürzere Getriebe ist merklich, Topspeed ist halt theoretisch weniger, hab aber mit Original Getriebe und dem jetzigen 220 laut Tacho geschafft.

Man kann aber den K8 nicht wirklich mit dem KL vergleichen, ist ja doch ein deutlicher Unterschied vom Hubraum her da:D
Benutzeravatar
Schmati
 
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 16:40
Wohnort: Dessau
Postleitzahl: 06842
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Do 29. Okt 2020, 20:43

Schmati hat geschrieben:Der Erklärung iat nichts Hinzuzufügen, genauso ist auch mein Wissensstand.


Danke! ;) :D

Schmati hat geschrieben:Man merkt die leichtere Schwungscheibe, dreht halt leichter Hoch. Auch das Kürzere Getriebe ist merklich, Topspeed ist halt theoretisch weniger, hab aber mit Original Getriebe und dem jetzigen 220 laut Tacho geschafft.


Deswegen, will ich mir ein ideales Getriebe fürn KL-X6 bauen: Gang 1 bis 3 so kurz wie möglich und Gang 5 so lang wie möglich als Cruiser-Gang.


Schmati hat geschrieben:Man kann aber den K8 nicht wirklich mit dem KL vergleichen, ist ja doch ein deutlicher Unterschied vom Hubraum her da:D


Ja, das stimmt allerdings!
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 485
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Schmati » Do 29. Okt 2020, 21:33

Genau das war auch Mal mein Gedanke mit dem Getriebe :D das ist aber erstmal zweitrangig, darüber denke ich vielleicht Mal wieder nach wenn ich meinen anderen Motor Mal mache :lol:
Benutzeravatar
Schmati
 
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 16:40
Wohnort: Dessau
Postleitzahl: 06842
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Kampfkuchen » Do 29. Okt 2020, 21:57

Der 5. Gang lässt sich auch ganz gut tauschen, da er unter der schwarzen Wanne sitzt, die seitlich am Getriebe befestigt ist.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Schmati » Do 29. Okt 2020, 22:07

War doch die Erinnerung noch richtig, und soweit ich mich noch erinnern kann passt vom Getriebe des 2 Liter auch der Zahnkranz vom 5.Gang
Benutzeravatar
Schmati
 
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 16:40
Wohnort: Dessau
Postleitzahl: 06842
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon jwbehrendt » Sa 31. Okt 2020, 15:00

Also die Automatikgetriebe unterscheiden sich m.W. nur in der Achsübersetzung. Sollte bei den manuellen eigentlich auch möglich sein.
Für Beschleunigungsrennen ist der KL m.E. eh nicht so geeignet mit seinen 4 KW-Lagern, der KF hat 5 davon, also weniger Schwingungen in der KW.
In Australien sind die KL's sehr beliebte Tuning-Motoren, mit Bi-Turbo bis ca. 1000 PS, Lebensdauer unwichtig.

so long, John
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo Da Vinci (1452 - 1519)
jwbehrendt
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 15:58
Postleitzahl: 55442
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon S1PikesPeak » Sa 31. Okt 2020, 18:37

jwbehrendt hat geschrieben:In Australien sind die KL's sehr beliebte Tuning-Motoren, mit Bi-Turbo bis ca. 1000 PS, Lebensdauer unwichtig.

so long, John

Das halte ich für ein Gerücht..
S1PikesPeak
 
Beiträge: 628
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 16:12
Land: Oesterreich

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 31. Okt 2020, 19:47

Ich kenne bloß Werte bis 600PS, wobei hier dann nicht von kurzlebigen Motoren gesprochen wird.

Mit Turbo und ohne weitere Veränderungen kann der KLDE wohl an die 350-380PS, mit verstärkten Pleuel, Schmiedekolben und einigen anderen Verbesserungen sind dann so 550-600PS drin.

Warum der KL bzw GE jetzt nicht Beschleunigungsrennen geeignet sein soll finde ich aber eine eigenartige Aussage. Also abgesehen vom Frontantrieb halte ich das für Käse.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Sa 31. Okt 2020, 21:08

jwbehrendt hat geschrieben:Also die Automatikgetriebe unterscheiden sich m.W. nur in der Achsübersetzung. Sollte bei den manuellen eigentlich auch möglich sein.


Die Achsübersetzung zählt für mich dazu ja!
Bei den Schaltgetrieben am V6 (exkl. Xedos 9) gibts 2 davon.


jwbehrendt hat geschrieben:Für Beschleunigungsrennen ist der KL m.E. eh nicht so geeignet mit seinen 4 KW-Lagern, der KF hat 5 davon, also weniger Schwingungen in der KW.


Dieses "Gerücht" habe ich schon öfters gelesen. Ich kann mir das nun einfach nicht vorstellen....
Wo das 5. Lager beim KF sein soll, ist mir nachwievor ein Rätsel! Denn zum einen sind die 3 V6 ja abgesehen vom Hubraum gleich. Zum anderen hat eine V6 KW 3 Zapfen und vor bzw. nach einem Zapfen ein Lager. Da komme ich auf 4. Wo soll bitte das 5. sein?
Kannst du das anhand eine Fotos eine KW belegen?
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 485
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 11:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: vergleich 626 V6 und xedos 9 2.5i

Beitragvon jwbehrendt » Mi 25. Nov 2020, 00:43

S1PikesPeak hat geschrieben:
jwbehrendt hat geschrieben:In Australien sind die KL's sehr beliebte Tuning-Motoren, mit Bi-Turbo bis ca. 1000 PS, Lebensdauer unwichtig.

so long, John

Das halte ich für ein Gerücht..


Schau mal hier:
http://www.offroadvw.net/bajawes/V6_baj ... /index.htm
Damit sollte das Gerücht aus der Welt sein.


Mazda RX-7 SA hat geschrieben:
jwbehrendt hat geschrieben:Also die Automatikgetriebe unterscheiden sich m.W. nur in der Achsübersetzung. Sollte bei den manuellen eigentlich auch möglich sein.


Die Achsübersetzung zählt für mich dazu ja!
Bei den Schaltgetrieben am V6 (exkl. Xedos 9) gibts 2 davon.


Ja, für B6 & KF, wobei die Abtriebsübersetzung (beim Xedos 6) bei beiden gleich ist.

Beim GE sieht's etwas anders aus, 1., 2. & R sind sind für alle 3 (Benziner) Motorisierungen gleich.
FP & FS haben die gleichen Gangübersetzungen, unterscheiden sich jedoch in der Abtriebsübersetzung.
Der KL hat andere Gangübersetzungen, hat jedoch die gleiche Abtriebsübersetzung wie der FS.
Da alle 3 Motorisierungen im GE das prinzipiell gleiche MTX verwenden, sollte es prinzipiell möglich sein sich ein MTX mit "Wunschübersetzungen" zusammem zu stellen.
Möglich wäre auch, die Übersetzungen des Xedos 6 KF mit zu verwenden, da dieser auch das gleiche MTX mit tlw anderer Übersetzung verwendet.

Mazda RX-7 SA hat geschrieben:
jwbehrendt hat geschrieben:Für Beschleunigungsrennen ist der KL m.E. eh nicht so geeignet mit seinen 4 KW-Lagern, der KF hat 5 davon, also weniger Schwingungen in der KW.



Dieses "Gerücht" habe ich schon öfters gelesen. Ich kann mir das nun einfach nicht vorstellen....
Wo das 5. Lager beim KF sein soll, ist mir nachwievor ein Rätsel! Denn zum einen sind die 3 V6 ja abgesehen vom Hubraum gleich. Zum anderen hat eine V6 KW 3 Zapfen und vor bzw. nach einem Zapfen ein Lager. Da komme ich auf 4. Wo soll bitte das 5. sein?
Kannst du das anhand eine Fotos eine KW belegen?


Hast ja recht!
Da hab' ich mich wohl in's Bockshorn jagen lassen!
Mazda_Xedos_6_WHB-1_92'02_B2-070 zeigt 4 Haupt- & 2 Axiallager, demnach sind's weder 4 noch 5, sondern 6 Lager!
Das sollte allerdings dann auch den KJ betreffen, womit wir bei 4 V6-Motoren der Baureihe sind.
Hab' gerade nachgeschaut, das Mazda-Motor-WHB-KJ_95'07_B-32 zeigt das gleiche Bild.

so long,
John
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo Da Vinci (1452 - 1519)
jwbehrendt
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 15:58
Postleitzahl: 55442
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Anderes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste