Seite 2 von 2

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 17:46
von Kampfkuchen
Wie ich mitbekommen habe: Nein.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 21:18
von Kai_W
Moinsen!

Den Kunden kostet das nix (außer natürlich Zeit & Fahrerei :roll: ), aber der Händler will natürlich für seine Arbeit ein paar Flocken sehen. Diese holt er sich dann eben von Mazda. 8-)

Gruß,

Kai

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 21:44
von kl31
War ja nicht bei Mazda um die Zündung zu tauschen, ist wieder von KBA Brief reingekommen.
Dort steht jetzt ausführlicher was das Problem ist.
Kann man Strafe bekommen, hab jetzt bammel?

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 23:49
von Kampfkuchen
Was? Strafe, wenn du das nicht in Anspruch nimmst? Definitiv nein.

Das schlimmste was passieren könnte wäre, dass - sollte durch das Problem ein Unfall entstehen oder das Auto abfackeln - man dir grobe Fahrlässigkeit vorwerfen könnte, da das Problem bekannt war und du nicht gehandelt hast (obwohl kostenfrei). Aber das halte ich eher für unwahrscheinlich.

Warum sollte es Strafe kosten? Aber warum das KBA und was genau kam da?
Ich habe zB gar keinen Brief bekommen, da ich als Besitzer vermutlich nur bedingt zurückverfolgbar war. Ich bin zwar bei Mazda gewissermaßen mit der Fahrgestellnummer registriert, das beschränkte sich bisher aber vollständig auf Ersatzteile.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 10:43
von Ewald
zum Thema Rückrufaktion:vor ca.3 Wochen habe ich ein Schreiben bekommen,ich muss zum Mazda Händler und den Magnetschalter beim Zündschloß austauschen lassen.Daraufhin habe ich angerufen wegen einem Termin und es muß erst bestellt weden.Habe auch mit der Polizei gesprochen,die sagten:wenn ich es nicht machen lasse,rufen die vom Kraftfahrbundesamt an und dann kommt jemand von der Zulassungsstelle und entstempelt mir das Auto.Zusätzlich bekomme ich eine saftige Strafe weil es ein Sicherheitsteil ist.
Habe dann den mps zum Händler gebracht und bin nach ca.einer Stunde wieder zurück gekommen.Sie haben nichts gemacht,darauf fragte ich warum?? :shock:
Er sagte:Ihr mps hat das Kennzeichen SR E 204 haben sie vorher auch einen Mazda gefahren.......ja einen 626 GE mit dem gleichen Kennzeichen,das habe ich übernommen.Er meinte geht das!!!
Er hatte sich nicht mehr ausgekannt.Gut das der Mechaniker die Fahrgestellnummer angesehen hat,bevor er angefangen hätte alles zum zerlegen.Es ist das falsche Auto.. :lol: :lol:
Da kommen sie nach fast 24 Jahren daher mit einer Rückrufaktion.

Ewald :lol: :lol: :lol:

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 16:46
von commander_keen
kl31 hat geschrieben:War ja nicht bei Mazda um die Zündung zu tauschen, ist wieder von KBA Brief reingekommen.
Dort steht jetzt ausführlicher was das Problem ist.
Kann man Strafe bekommen, hab jetzt bammel?

Strafe verstehe ich auch nicht so ganz, aber Stilllegung durch Entziehung der Betriebserlaubnis droht dir tatsächlich.

Wieso lässt du es nicht einfach machen? Du musst diese Aktion nicht bezahlen, macht alles Mazda für dich.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 20:38
von Kampfkuchen
Das ist ja interessant, ist das ganze so heikel?

Na das wird ein Spaß für mich... Wenn die bei mir die Abdeckung abschrauben bekommen die AIDS :lol: Facelift-Armatur im Nicht-Facelift 626... Der Kabelbaum passte nicht, meine ganze Adaptierung (wollte den Kabelbaum nicht kaputt machen, also habe ich die Stecker etc mit Adaptern angepasst, so dass ich es jederzeit zurücktauschen kann).
Dummerweise ist das alles einfach so reingestopft...

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 20:58
von commander_keen
Ist quasi Standard. Bei Rückrufen, bei denen potentiell Fahrsicherheit gefährdet ist oder was abfackeln kann, wird übers KBA wiederholt angeschrieben und letzlich auch über die drohende Stillegung informiert. Die reale Gefahr bzw. Eintrittswahrscheinlichkeit möchte ich nicht bewerten, die mag durchaus nicht sooo hoch sein.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 22:10
von kl31
Bild
Bild

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Do 9. Nov 2017, 04:26
von Ewald
Den selben habe ich auch bekommen.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Do 9. Nov 2017, 07:33
von Kampfkuchen
Bin mal gespannt ob bei mir irgendwann was einflattert. Ich hatte damals den ersten ja schon nicht mehr bekommen.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mo 13. Nov 2017, 19:53
von kl31
War heute bei Mazda. Termin am 27.11 vereinbart. Ich bin gespannt.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 10. Okt 2018, 13:22
von kl31
Meine Frau hat sich ein Xedos 6 gekauft.
Bj1999 140 PS 180000km
Dreh ich den Schlüssel auf Position 2 und auf einmal raucht es.
Schnell zurück gedreht.
Zündschalter schnell ausgebaut.
Das alte Fett ist Kupfer farbig gefärbt, der Abrieb hat sich dort abgesetzt.
Alles schön sauber gemacht und mit Vaseline eingeschmiert.

Wer es nachmachen möchte sollte ganz vorsichtig das Gehäuse lösen, weil dort Federn rausspringen können.

Ich empfehle jedem es zu reinigen oder durch ein neues zu ersetzen.
Ist mir schon zweimal abgeraucht.

Re: Rückrufaktion?

BeitragVerfasst: Mi 10. Okt 2018, 16:15
von Kampfkuchen
Das Problem ist auch, dass die Rückrufaktion wohl bindend war. Also man musste es in Anspruch nehmen, wenn ich das richtig verstanden hatte (ich hab gar keinen Brief erhalten).

Ich stelle mir das etwas problematisch vor, da ich bei mir eine ziemliche Bastelei habe mit 'ner Mischung von 96er und 93er Kabelbäumen. Darum war ich froh keinen bekommen zu haben :lol: (FL Interior, pFL Elektronik)